Inhalt

Kursbuch Oder-Spree

Ausbilder Robert Weichert (von links) mit seinen Auszubildenden Adrian Hahs und Sina Winkler in der "KochHütte" in Eisenhüttenstadt © Andreas Batke Ausbilder Robert Weichert (von links) mit seinen Auszubildenden Adrian Hahs und Sina Winkler in der "KochHütte" in Eisenhüttenstadt

Zum ersten Mal sind es zwei Frauen, die die Landbäckerei Schulze führen. Nach drei Generationen! Und sie bringen Brot und Kuchen nicht nur im Laden, sondern auch mit dem Verkaufswagen an ihre Kundschaft. Nachdem mit der Wende das Sterben des Dorfkonsums begonnen hat, ist es für viele auf dem Land eine Möglichkeit, regelmäßig an Lebensmittel zu kommen.

Versorgung – das ist eines der Themen im neuen Kursbuch Oder-Spree. Unter dem Titel „vom essen und trinken“ gehen Autorinnen und Autoren wie Wolfgang de Bruyn, Tina Veihelmann und Uwe Rada aber auch der Frage nach, woher Fleisch, Fisch und Gemüse eigentlich stammen, die in der Region vertrieben werden, ob Blühstreifen einen Sinn machen, warum man alte Sorten pflegen sollte, welche Auswirkungen die Afrikanische Schweinepest hat und wo am Ende der Verpackungsmüll landet. Der Fotograf Andreas Batke hat dazu wieder seine eindrucksvollen Schwarz-Weiß-Porträts beigesteuert.

Erhältlich ist das Kursbuch Oder-Spree in vielen Buchhandlungen und Tourismusinformationen des Landkreises, auf der Burg Beeskow und im Internet auf der Seite des Museums Oder-Spree.

Landkreis Oder-Spree, Förderverein Burg Beeskow (Herausgeber): „vom essen und trinken – kursbuch oder-spree“, Verlag Berlin-Brandenburg, 128 Seiten, circa 50 Schwarz-Weiß-Abbildungen, 10 Euro, ISBN 978-3-96982-036-0