Inhalt

Stallpflicht für Geflügel wird aufgehoben

Die aktuelle Risikoeinschätzung des Geflügelpestgeschehens 2021/22 zeigt, dass das Infektionsgeschehen zwar noch nicht vollständig erloschen, aber deutlich rückläufig ist. Im Land Brandenburg wurde das Virus seit elf Wochen nicht mehr beim Hausgeflügel und seit über vier Wochen nicht mehr bei Wildvögeln nachgewiesen. Auch in den angrenzenden Bundesländern Mecklenburg-Vorpommern, Sachsen-Anhalt und Berlin sind die Ausbruchszahlen zurückgegangen. Die Aufhebung der Stallpflicht ist daher nach Einschätzung des Ministerium für Soziales, Gesundheit, Integration und Verbraucherschutz des Landes Brandenburg gerechtfertigt. Das Veterinär- und Lebensmittelüberwachungsamt des Landkreises Oder-Spree hat mit einer Allgemeinverfügung vom 8. April 2022 die am 7. Januar 2022 erlassenen Restriktionen zur Bekämpfung der Aviären Influenza bei Geflügel aufgehoben.

Das Wildvogelmonitoring wird in Brandenburg intensiv fortgeführt. Sollten im Rahmen des Monitorings zukünftig wiederholt Geflügelpestfälle bei Wildvögeln festgestellt werden, können die Veterinärbehörden der betroffenen Landkreise die vorgeschriebenen Maßnahmen lokal ergreifen.

Datum: 8. April 2022